CREATORS OF THE FUTURE 

 WE WANT YOU 

---------

 GEWINNER 2018 


DIGITAL LOGISTICS AWARD

 Create Your Future Digital Business 

NautilusLog GmbH gewinnt den Digital Logistics Award 2018

NautilusLog hat sich im Finale um den 2. Digital Logistics Award den ersten Preis gesichert und sich dabei gegen sieben weitere Finalisten durchgesetzt. Das Finale des Digital Logistics Award 2018 fand am 11. September 2018 im Rahmen des »Zukunftskongress Logistik – 36. Dortmunder Gespräche« statt. Insgesamt acht Finalisten stellten ihre innovativen digitalen Logistiklösungen für Produktion, Handel, Farm & Food, den Finanzsektor und weitere Branchen vor. Mit der Auszeichnung möchte der Digital.Hub Logistics kreative Business-Lösungen für die digitale Arbeitswelt in der Logistik würdigen und fördern.

1. Platz: 30.000 Euro

NautilusLog nahm 30.000 Euro, viele neue Kontakte und Kunden mit nach Hause. Das Team aus Hamburg steht für das digitale Logbuch. Mit der NautilusLog-App unterstützt das Start-up sowohl die Besatzung an Bord von Schiffen als auch ihr Management an Land. Schiffe werden getrackt und Ereignisse und Aufgaben automatisch generiert. Die App erinnert beispielsweise daran, den Treibstoff zu wechseln, bevor sie ein Emission Control Area erreichen.

2. Platz: 15.000 Euro

Den zweiten Platz belegte das Team von Pamyra.de. Das Start-up versteht sich als booking.com für den Transport. Der One-Stop-Shop pamyra.de ist eine Kombination aus unabhängiger Preisauskunft und einfachem Buchungsprozess.

3. Platz: 5.000 Euro

Den dritten Platz belegten HomyHub Ltd. aus Madrid. Sie haben eine Plug & Play-Lösung für Garagenöffner entwickelt, die über das Smartphone läuft. Mit dieser Idee können nicht nur logistische Prozesse optimiert, sondern auch das eigene Zuhause smarter gestaltet werden.

Der Digital Logistics Award ist eine der höchst dotierten Auszeichnungen in der logistischen Start-up-Szene. Auch die fünf übrigen Finalisten gingen nicht leer aus: Alle acht Teams erhielten vorab zwei Freikarten für die Teilnahme am Zukunftskongress Logistik und eine kostenlose Ausstellungsfläche vor Ort. Darüber hinaus erhielten sie die Chance, vor mehr als 500 Entscheidern der Logistikbranche zu pitchen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Die Partner

Die Jury

Eine Expertenjury aus Wissenschaft und Wirtschaft hat im Vorfeld alle Bewerbungen geprüft und im Anschluss die acht Finalteilnehmer ausgewählt, die ihr Projekt im Rahmen des Kongresses in einem fünfminütigen Pitch vorstellen durften. Zur Jury gehörten Miriam Kröger (Next Logistics Accelerator), Ingrid Hiesinger (Revotech), Julia Miosga (Bitkom), Dr. Ronald Kriedel (Centrum für Entrepreneurship & Transfer der Technischen Universität Dortmund), Dr. Stefan Peters (Rhenus) und Karolin Hewelt (Hub Agency/RCKT).

Impressionen