Eine neue Innovationskultur: #machen

Der Digital.Hub Logistics überzeugt durch seine Macher-Mentalität. Wir begleiten Sie von der ersten Idee bis zum Markteinstieg. Unser Portfolio besteht deshalb aus drei wesentlichen Säulen. Wir bieten Ihnen das rundum sorglos Paket mit einem kreativen und dynamischen Arbeitsumfeld, einer durchgängigen Begleitung, einem umfassenden und einmaligen Netzwerk und unserer Digital Product Factory mit individuellen und bedarfsorientierten Bausteinen zur Gestaltung des Weges – hin zur Umsetzung der großen Ideen und Visionen.

Erfahren Sie mehr über unsere drei Säulen Place, Community und Process. Mit einem Klick informiert sein:

Place

Coworking & Infrastruktur

Community

Support & Netzwerk

Process

Digital Product Factory

Place: Coworking & Infrastruktur

Unser Coworking Space befindet sich in Dortmund gegenüber des Fraunhofer IML sowie in unmittelbarer Nachbarschaft des Fraunhofer ISST und bietet damit auch direkte Zugänge zu Versuchshallen und Experimentierflächen, Werkstätten und Laboren der beiden Forschungseinrichtungen. Die Nähe zum LogistikCampus der Technischen Universität Dortmund sichert den Kontakt zum Logistik-Nachwuchs und bietet einen Maker-Space. Unser Coworking Space ist modern ausgestattet und bietet ausreichend Platz für Meetings und Veranstaltungen unterschiedlicher Größen. Neueste Technologien und Präsentationsmöglichkeiten unterstützen dabei Ihre Ideen digital vorzustellen. Unsere Teilnehmer sind ein Mix aus Start-ins, Start-ups und Community-Experts. Ein reger Austausch und gegenseitige Unterstützung sind an der Tagesordnung.

Große Ideen brauchen wenig Platz, aber viel Raum.

  • Hier, abseits des Tagesgeschäfts, hat Ihr Start-in die Möglichkeit große Ideen auszugestalten und umzusetzen.
  • Hier entstehen innovative Netzwerke, neueste Technologien und digitale Geschäftsmodelle.
  • Hier werden Prototypen entwickelt und zur Marktreife gebracht.

Community: Support & Netzwerk

Wir bieten Ihrem Start-in eine professionelle und durchgehende Begleitung von der Idee bis hin zum Markteintritt an – ob Sie Ihr Produkt nun unternehmensintern nutzen, am Markt anbieten oder aber in einem eigens gegründeten Unternehmen vermarkten wollen. Die zentrale Rolle in der Betreuung vor Ort übernimmt Ihr persönlicher Programmmanager. Er ist der Koordinator und die Verbindungsperson zu allen Partnern im Digital.Hub Logistics und seinem Ökosystem. Er entwickelt auf der Grundlage Ihrer Ziele ein Arbeitsprogramm gemeinsam mit dem Start-in und unterstützt bei der Umsetzung.

Unsere Community-Events bringen Ihr Start-in und unsere Netzwerkpartner zusammen und bilden die Grundlage für einen intensiven Austausch und neue Ideen und Kooperationen.

Für jede Fragestellung finden wir den richtigen Ansprech- und Lösungspartner und ermöglichen Ihnen den Zugang zu unserem Ökosystem mit Maker-Spaces, Demo- und Experimentierzentren und dem bedeutendsten wissenschaftlichen Netzwerk in der Logistik.

Process: Digital Product Factory

Wir bieten eine Vielzahl an Innovationsbausteinen an, mit denen Sie Ihr Vorhaben zum Erfolg führen – von der Inspiration über das Prototyping bis zum Scale-up. Gemeinsam mit Ihnen wählen wir Schritt für Schritt die passenden Bausteine aus unserem Katalog individuell und bedarfsgerecht aus. Wir verfügen über ein Partnernetzwerk von Dienstleistern und Experten, die Ihrem Start-in den richtigen Impuls zur richtigen Zeit geben.

Unser Ökosystem: #Vernetzen

Dortmund und die Metropolregion Ruhr gehören zu den bedeutendsten Logistikstandorten in Deutschland und gelten als Innovationsdrehscheiben der Logistik in Europa. Wissenschaftliche Einrichtungen wie das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik  und die Technische Universität Dortmund mit ihren Lehrstühlen sowie industrienahe Leitprojekte haben in den vergangenen Jahren zu einer Bündelung der Kompetenzen im Bereich Logistik und Digitalisierung geführt und neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft begründet. Der Digital.Hub Logistics schließt nun die Lücke der Innovationskette zwischen der vorwettbewerblichen Forschung und der Überführung von Produktideen in den Markt. Das Ökosystem reicht dabei weit über Dortmund hinaus. Auch unser Partner StartPort, die Innovationsplattform für Logistik Start-ups am Duisburger Hafen, und eine umfassende Start-up Kohorte gehören dazu.

Gemeinsame Dachmarke

Der Digital.Hub Logistics in Dortmund, getragen von den Fraunhofer-Instituten für Materialfluss und Logistik IML sowie für Software- und Systemtechnik ISST, der EffizienzCluster Management GmbH und der Duisburger Hafen AG, treibt die Digitalisierung der Logistikbranche in Deutschland voran – ob Waren- oder Datenlogistik, Transport-, Unternehmens- oder Finanzlogistik. Er stärkt das gewachsene und dynamische Ökosystem der digitalen Logistik im Ruhrgebiet – bestehend aus Forschung und Lehre, Industrie und Mittelstand, Netzwerken und Testbeds – und ergänzt es um die Bereiche Smart Talents, Kapital und Start-Ins. Damit schafft der Digital.Hub Logistics ein hoch spannendes Umfeld für Unternehmen, die potenzialträchtige neue digitale Produkte an den Markt bringen wollen. Der Digital.Hub Logistics geht zurück auf eine Initiative des Digitalverbands Bitkom und ist Teil der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit insgesamt 12 Hubs. Eine gemeinsame Dachmarke (de:hub) und eine gemeinsame Hub Agency erleichtern die Vernetzung und den Austausch von Know-how.

Das Netzwerk

Zentrale Initiativen und Netzwerke aus dem Ökosystem

Mit einem Klick erfahren Sie mehr über unsere einzelnen Initiativen und das Ökosystem.

Logistik Start-up Netzwerk

Zu unserem Netzwerk gehören zahlreiche Start-ups aus Logistik und IT. Sie bringen neue und kreative Geschäftsmodelle mit und bieten einen Einblick in die digitale Welt von morgen. Hier wird die Start-up-Metalität in bestehende Unternehmen transferiert und Erfahrungen aus etablierten Unternehmen in Jungunternehmen gebracht. Frische Ideen treffen auf Investoren und bilden ein dynamisches Ökosystem mit unseren Start-ins.